Eisenmangelanämie

  • Die Diagnose einer Eisenmangelanämie (Blutarmut durch Eisenmangel) wird durch eine Blutuntersuchung gestellt.
  • Falls harmlose Ursachen (starke Menstruationsblutung, ungenügende Eisenzufuhr) ausgeschlossen sind, ist die Eisenmangelanämie ein Alarmzeichen.
  • Die häufigste Ursache der Eisenmangelanämie ist ein Blutverlust im Magen-Darm-Trakt durch Entzündungen, Geschwüre, Tumore oder Gefäßmissbildungen.
  • Diagnostisch können wir Untersuchungen am oberen und unteren Magen-Darm-Trakt durchführen (Magenspiegelung, Darmspiegelung). Falls hierdurch keine Blutungsquelle zu finden ist, kann eine Kapsel-Endoskopie des Dünndarms erwogen werden.